Make your own free website on Tripod.com
aaa
HEAVEN
31.01.2003 - Cityplexxx Steyr Saal 1 - 17:30 - Eintritt 3 EURO

Inhalt - Stab - Kritiken - Trailer downloaden - Offizielle Filmseite - Filmplakat im Großformat

Bei einem Bombenanschlag in einem Turiner Hochhaus kommen vier Menschen ums Leben. Attentäterin Philippa (Cate Blanchett) lässt sich widerstandslos festnehmen. Sie ist am Boden zerstört. Denn ihre Bluttat galt eigentlich einem Drogenbaron, der ihren kürzlich verstorbenen Ehemann auf dem Gewissen hat. Doch der Heroinkönig hat die Explosion unverletzt überlebt. Beim Verhör glaubt die Polizei der verzweifelten Philippa kein Wort. Die Carabinieri sind von einem politischen Motiv überzeugt. Einzig der junge Polizist Filippo (Giovanni Ribisi) glaubt Philippas Wahrheit. Aus magischer Liebe zu der spröden Schönheit schmiedet er einen gewagten Fluchtplan, der einen zweiten Mordversuch auf den Drogenkönig einschließt...


Darsteller: Cate Blanchett (Philippa), Giovanni Ribisi (Filippo), Remo Girone (Vater), Stefanie Rocca (Regina), Alessandro Sperduti (Ariel), Pini Mattia (Major), Alberto Di Stasio (Staatsanwalt), Giovanni Vettorazzo (Inspektor), Vincent Riotta (Wärter), Gianfranco Barra (Leutnant)

Regie: Tom Tykwer

Stab: • Produzenten: Anthony Minghella, Maria Köpf, William Horberg, Stefan Arndt, Frédérique Dumas • Drehbuch: Krzysztof Kieslowski, Krzysztof Piesiewicz • Vorlage: Krzysztof Kieslowski Heaven • Kamera: Frank Griebe • Schnitt: Mathilde Bonnefoy • Kostüme: Monika Jacobs • Ton: Wolfgang Schukrafft


TV-Movie: Klare Bilder, simple Handlungsstrukturen - Regisseur Tom Tykwer konzentriert sich hier aufs Wesentliche, verzichtet auf jeden Firlefanz. Ziel: ein Film, der präzise die Gefühle seiner Figuren zeigt. Das Ergebnis gibt Tykwer Recht: Sein Kinodrama strahlt vor Ruhe, Kraft, Leidenschaft. Und dazwischen blitzt ein bisschen Magie.

Filmdienst: Eine vor allem im ersten Teil überaus dichte Filmerzählung, deren Liebesgeschichte eher allegorischen Charakter hat. Hervorragend gespielt, mit atemberaubenden Bildern und einer ausgeklügelten Kameratechnik, die die Struktur der Erzählung vorgibt.

TV-Today: Ein virtuoser Liebesthriller, in dem sich Herz auf Schmerz reimt - ohne jeden Kitsch.

TV-Spielfilm: Grandiose Hauptdarsteller in einer Geschichte, die einen nicht mehr loslässt.

Cinema: "Heaven" - kein Film über die Vertreibung aus dem Paradies, sondern über die Sehnsucht, dorthin zurückzukehren.

 


Drama - D/GB 2000
31.01.2003 - Cityplexxx Steyr Saal 1 - 17:30 - Eintritt 3 EURO